Ronsdorfer Sonntagsblatt, 19.02.2000 (Wolfgang Wohlers)

Wanderpreis für den Brandschutzkasper
Auszeichnung für besondere ehrenamtliche Leistung der Jugendfeuerwehr

Am vergangenen Dienstag erhielt das Brandschutzkaspertheater der Jugendfeuerwehr
Ronsdorf nach einem Plenumsbeschluss des Jugendrings den "Jugendring-Wanderpreis
der englischen Jugendleiter".

Die Auszeichnung in Form einer hölzernen Aufstell-Tafel mit einem von Gravierschildern
umgebenen Wappen wurde im Mai 1983 anlässlich einer Jugendleiteraustausches von den Gästen aus der Wuppertaler Partnerstadt South Tyneside gestiftet. Ausgezeichnet wurden nach der Vorgabe der Engländer "herausragende ehrenamtliche oder soziale Leistungen, bsonders im Jugendbereich".

Erster Preisträger war die Initative "Jugend baut Mahnmal Kemna", später wurden unter anderem der "Ökumenische Arbeitskreis Heiligabendfeier Stadthalle", das "Internationale Begegnungszentrum Alte Feuerwache Gathe" und das Streetworkerprojekt im Haus der Jugend Bergstraße ausgezeichnet.

Der Preis wurde in Vertretung des Oberbürgermeisters vom Ronsdorfer Bezirksvorsteher
Dietrich Neuhaus übergeben. In seiner Ansprache wies er darauf hin, dass der Preis seinen Weg erstmals auf die Südhöhen gefunden habe. Die Auszeichnung zeige, dass die Jugend nicht so schlecht sei, wie es gelegentlich in der Presse dargestellt wird. Er versprach, sich dafür einzusetzen, dass der Jugendfeuerwehr am Jahresende aus den verfügbaren Mitteln der Ronsdorfer Bezirksvertretung ein Wunsch erfüllt werden sollte, vorausgesetzt, es sei noch Geld im Topf.Günter Schmalenbeck, der die Jugendring-Sitzung leitete, wies darauf hin, dass die für große und kleine Zuschauer lehrreiche Arbeit des Brandschutzkaspertheaters viele Schäden und großes Leid ersparen könne.

Vor der Preisübergabe konnten sich die Teilnehmer der Jugendring-Sitzung bei einer kurzen Vorstellung des Theaters von der Qualität der Arbeit überzeugen.


zurück



(C) 2002, by Brandschutzkaspertheater Wuppertal